Geldleistungen

Leistungen der Grundsicherung für Arbeitsuchende müssen beantragt werden.

Geldleistungen
Wer hat Anspruch?

Für die Beantragung des Arbeitslosengeldes II ist ausschlaggebend, dass die antragsstellende Person erwerbsfähig und hilfebedürftig ist.

Bei der Berechnung des Arbeitslosengeldes II wird vorhandenes Einkommen und/oder Vermögen der antragsstellenden Personen und allen Mitgliedern der Bedarfsgemeinschaft berücksichtigt.

Das Arbeitslosengeld II ist eine Leistung, die nur auf Antrag und in der Regel für einen Zeitraum von sechs Monaten gewährt wird. Die Auszahlung der Leistung erfolgt monatlich im Voraus.

Arbeitslosengeld II ist eine individuelle Leistung. Die persönlichen Lebensumstände werden im Rahmen des SGB II berücksichtigt. Darum informieren Sie uns bei Änderungen in den persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnissen (z.B. Umzug, Geburt eines Kindes, Heirat, Zuzug des Partners/der Partnerin, Änderungen beim Einkommen und Vermögen usw.) bitte umgehend.

Geldleistungen
Anspruchsvoraussetzungen

Die Grundsicherung für Arbeitsuchende orientiert sich an Ihrem Bedarf. Sie setzt sich aus der Regelleistung sowie den anteiligen angemessenen Kosten für Unterkunft und Heizung zusammen. Ausschlaggebend ist, ob Sie erwerbsfähig und hilfebedürftig sind. Wichtig ist auch, ob Sie alleine leben oder mit anderen Familienmitgliedern eine Bedarfsgemeinschaft bilden.

Bei der Berechnung des Arbeitslosengeldes II wird Ihr Einkommen und Vermögen und das aller Mitglieder Ihrer Bedarfsgemeinschaft berücksichtigt.

Leistungen der Grundsicherung müssen beantragt werden.
Bei Fragen können Sie uns telefonisch oder per E-Mail erreichen.

Telefon: 07621 178-350

E-Mail: Jobcenter-Landkreis-Loerrach@jobcenter-ge.de

oder Nutzen Sie Plattform der Bundesagentur jobcenter.digital

Geldleistungen
Einkommen und Vermögen

Sie müssen zuerst eigene Mittel einsetzten, bevor sie finanzielle Hilfe erhalten.

Zu diesen Mitteln gehören Einkommen und Vermögen. Was Vermögen und was Einkommen ist finden Sie auf der Folgeseite.

Geldleistungen
Arbeitslosengeld II / Sozialgeld

Das Arbeitslosengeld II und das Sozialgeld sind Teil der Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts. Damit wird das Existenzminimum gesichert.

Diese Leistungen umfassen neben dem Regelbedarf, der in Höhe der sogenannten regelbedarfsrelevanten Bedarfe berücksichtigt wird, auch die angemessenen Bedarfe für Unterkunft und Heizung, soweit diese Bedarfe nicht durch Einkommen oder Vermögen unter Beachtung von Absetzbeträgen und Schonvermögen gedeckt sind.

Geldleistungen
Unterkunft und Heizung

Die Kosten der Unterkunft und Heizung werden, soweit sie angemessen sind, in der Höhe der tatsächlichen Aufwendungen übernommen.

Geldleistungen
Wohnungswechsel / Umzug

Sie planen einen Umzug?
Sie haben ein neues Wohnungsangebot und wollen umziehen?

Geldleistungen
Unterhalt

Sie beziehen bei uns Leistungen, haben aber möglicherweise Unterhaltsansprüche?

In diesem Fall ist das Jobcenter gesetzlich verpflichtet zu prüfen, ob und in welcher Höhe Ihnen möglicherweise Unterhalt zusteht. Diese Prüfung ist für das Jobcenter verpflichtend.

Geldleistungen
Bildung und Teilhabe

Wenn Sie Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld erhalten, können Ihre Kinder durch die Leistungen der Bildung und Teilhabe gefördert und unterstützt werden.